Menu

Follow Us!

© 2013 Jessi-bloggt- All rights reserved.

Firstyme WordPress Theme.
Designed by Charlie Asemota.

Vom Kinderwunsch zur Schwangerschaft

28. Januar 2015 - Author: Jessika
IMG_2863

Seit geraumer Zeit verberge ich ein kleines Geheimnis in mir. Ein wunderbares Geheimnis- ein kleines Wunder. So hielt ich am 20.10.2014 einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand und das Projekt 2. Wunder nahm seinen Lauf. Unser zweites Wunschkind war natürlich geplant, jedoch habe ich persönlich nicht mit einem positiven Schwangerschaftstest im Monat Oktober gerechnet.

Der Kinderwunsch

Bereits im April/ Mai 2014 entschlossen wir uns für das Projekt „Kinderwunsch“ und so setzte ich nach fast 4 Jahren wieder die Pille ab. Alles war sehr aufregend, natürlich mehr für mich, als für meinen Mann. Anfangs spielten die Hormone mir einen Streich und verursachten fettiges Haar und picklige Haut. Doch dieses Leiden nahm ich gerne in Kauf und gab meinem Körper Zeit. Nach ungefähr 33 Tagen kündigte sich meine erste Periode an. Ich war natürlich etwas verunsichert, da mir die 33 Tage schon sehr lang vorkamen. Am Anfang verhüteten wir noch, da unser Kinderwunsch-Projekt erst nach unserer Hochzeit im August 2014 von statten gehen sollte und ich wenn möglich in mein Hochzeitskleid passen wollte. Monat für Monat notierte ich mir via App meinen Zyklus. Ich versuchte meinen Körper besser kennen zulernen und meinen Eisprung zu ermitteln.

Eisprung-App, Folsäure und Ovulationstests

Mein Körper machte es mir einfach, so stellte ich jeden Monat (bereits vor der Geburt unserer großen Tochter vor 5 Jahren) meinen so genannten Mittelschmerz fest. Einige Frauen spüren ihren Eisprung bzw. den Mittelschmerz. Ich war eine dieser Frauen und so konnte ich an diesem Tag kaum gerade laufen noch hielt ich die Schmerzen ohne Tabletten aus. Ein gutes Zeichen für den Kinderwunsch, denn anhand des Mittelschmerzes konnte man schon mal den Zeitraum des Eisprungs festlegen und die Zykluslänge bestimmen. Da ich bereits bei unserer Tochter vor dem Kinderwunsch Folsäure Präparate einnahm, entschied ich mich beim Wunschkind Nummer 2 ebenso für Folsäure (800mg). So behindert ein Folsäuremangel die Entwicklung des kindlichen Nervensystems. Etwa 70 Prozent der Neuralrohrdefekte (Missbildungen) sind exogen (von außen) durch Folsäuremangel bedingt, somit stand für mich die Einnahme bereits beim Kinderwunsch fest.

Dank der Handy-App schrieb ich jeden Monat den Beginn und auch das Ende der Regel und auch den Geschlechtsverkehr ein. Anhand der Zyklen aus dem Vormonat errechnete die App selbständig meine fruchtbaren Tage. So beginnt die fruchtbare Zeit einer Frau (mit einem 28 Tage Zyklus) circa 5 Tage vor dem Eisprung, also nach 9-10 Tagen nach der letzten Periode. Mein Eisprung war meist am 14-15 Zyklustag, somit nutzte ich ab Juli 2014 Ovulationstests zur genauen Bestimmung meines Eisprungs. Das Internet hält allerhand Teststreifen für den LH-Anstieg bereit. Das luteinisierende Hormon (LH) steigt im Körper einer Frau circa 24-36 Stunden vor dem Eisprung an, somit ist es ratsam mit den Ovulationstests schon am 11. Zyklustag zu beginnen um den stattfindenden Eisprung nicht zu verpassen. Andere Frauen nutzen neben dieser Methode noch die Temperaturmessung und Zerfixschleim-Bestimmung. Ich jedoch nutzte Ovulationstests für die Bestimmung und fuhr mit dieser Methode am Besten. Natürlich sind gute Ovulationstests nicht gerade billig, darum entschied ich mich für die ersten Tage günstige Teststreifen aus dem Auktionshaus zu nutzen und in der „heißen“ Phase der fruchtbaren Zeit auf das Markenprodukt von Clearblue zurück zu greifen.

IMG_2591

Mein Tipp an alle Paare mit Kinderwunsch. Kauft den lilafarbenen Clearblue mit Symbolanzeige. Das Striche-Raten war mir persönlich zu kompliziert, denn nur wenn Test- und Kontrollstreifen gleich stark sind, deutet dies auf einen folgenden Eisprung innerhalb der nächsten 24-36 Stunden hin.

Ich war wirklich vom dem Clearblue Ovulationstest mit Symbolanzeige begeistert und konnte mir die mitgelieferten Teststreifen für 3 Monate perfekt einteilen. Eigentlich soll der digitale Test 4 fruchtbare Tage eines Zyklus ermitteln, bei mir tat pro Zyklus aber nur ein feststehendes Smiley auf. Anhand dieses Tests kann man sich somit den Mann schnappen und den fruchtbarsten Tag im Zyklus eingrenzen.

So auch im Monat Oktober. Bereits am 05. Oktober 2014 begann meine fruchtbare Zeit. Diesen Monat wollte ich mich nicht Stressen, da wir uns zu dieser Zeit noch im Türkei-Urlaub befanden. Nach unserer Rückkehr am 06. Oktober nahm ich den Ovulationstests von Clearblue zur Hand und fing wieder mit dem Testen an. Am 08. Oktober war es dann soweit und ich erhielt ein festes Smiley auf dem Display.

Die Tage vergingen und ich merkte bereits 10 Tage nach dem Eisprung ein Zwicken und Zwacken im Unterleib. Ich schob die Bauchschmerzen auf meine anstehende Periode und so bekam ich 4 Tage vor der nächsten Regel Schmierblutungen. Die Hoffnung auf eine Schwangerschaft war wie weggeblasen und so nahm ich diese ersten Anzeichen einer Schwangerschaft gar nicht wahr. Nach 3 Tagen Schmierblutungen wagte ich jedoch einen Schwangerschaftstest, auch hier entschied ich mich für günstige Teststreifen aus dem Auktionshaus. Besonders in der Kinderwunschzeit achten Frauen sehr genau auf ihren Körper und nehmen Veränderungen sehr schnell wahr, leider sind es auch oft PMS (prämenstruelle Symptome) die für Hormonschwankungen im Körper zuständig sind.

Der Schwangerschaftstest

Neben günstigen Teststreifen besorgte ich mir bereits in der Kinderwunschzeit auch zwei Tests aus dem Haus Clearblue. Da ich auch beim Schwangerschaftstest das Ergebnis gerne Schwarz auf Weiß hatte, nahm ich wieder den digitalen Test dieses Herstellers. Übrigens habe ich die Tests nie in der Apotheke oder im Supermarkt gekauft, sondern bequem und vor allem günstiger über das Internet bestellt.

Als ich den günstigen Test am 20.10.2014 zur Mittagszeit ausprobierte erschien nach wenigen Sekunden nur ein weißer Streifen mit einer festen Kontrolllinie. Toll dachte ich mir und warf den Streifen in die Mülltonne. Währendes machte ich mich im Bad für die Arbeit fertig und entsorgte anschließend etwas im Mülleimer als ich noch einmal einen kleinen Blick auf den Schwangerschaftstest warf.

Foto 2(29)

Ich konnte einen Hauch von Linie erahnen und war umso erstaunter, denn immerhin war ich circa 4 Tage vor NMT (Nicht-Mens-Tag). In meinem Kopf gingen komische Dinge vor sich, denn bei einem Schwangerschaftstest bedeutet Strich= Schwanger, egal wie stark der Strich ist. Somit fuhr ich erst mal auf Arbeit und erledigte meine 6 Stunden Schicht mit nur einem Gedanken im Kopf SCHWANGER.

Ich konnte es nicht fassen, denn eigentlich hatte ich diesen Zyklus total abgeschrieben. Als ich am Abend von der Arbeit kam, musste ich die tolle Neuigkeit natürlich dem werdenden Papa erzählen. Ich wollte eigentlich bis zum Donnerstag auf warten, aber ich dachte mir „es wird schon alles gut gehen“. Er freute sich natürlich sehr und bekam glänzende Augen. Am nächsten Tag wiederholte ich natürlich einen Schwangerschaftstest und dieser schlug mit Morgenurin deutlich besser an.

IMG_2863

Tag für Tag machte im Anschluss einen Test und legte als krönenden Abschluss einen digitalen Schwangerschaftstest nach. Das Herz schlug sehr als nach wenigen Sekunden „Schwanger 1-2“ auf dem Display stand- ein kleines Wunder geschah.

Keine Kommentare - Categories: Schwangerschaft

Osterdekoration mit Kresse

15. März 2013 - Author: Jessika
3 Tage nach der Saat

In diesem Jahr fiel mir ein nützlicher und einfacher Tipp zugleich in die Bastelhände. So benötigt ihr für eine dekorative Osterschale nur wenige Produkte.

  • eine flache Schale oder Eierpappe
  • Kressesamen aus dem Einzelhandel
  • Erde
  • Dekoration wie Eier, Ostergras, künstliche Blüten, Osterhasen usw.

Schale oder Eierpappe

Die Schale kann man aber auch ganz gut gegen eine Eierpappe eintauschen. Dies habe ich zum Beispiel getan, denn was sucht man an Ostern? Ganz klar, bunte Eier und diese werden gewöhnlich in einer Eierpappe transportiert. Meine Großeltern halten selbst noch ein paar Hühner für den Eigengebrauch. So fallen hin und wieder Eier und Eierpappen ab.

Für meine Osterdekoration habe ich eine Eierpappe mit Erde befüllt. Dabei nicht die ganze Eierpappe befüllen sondern nur eine Seite. Die Erde anschließend gut durchfeuchten und danach die Kressesaat drauf streuen.

3 Tage nach der Saat

Kresse keimt sehr schnell

Kresse keimt bereits nach einen Tag, dabei sollten die Keimlinge stets feucht gehalten werden. Meine Eierpappe habe ich in einer kleinen Holzkiste (stammt ursprünglich von Clementinen) mit Ostergras dekorativ in Szene gesetzt. Neben gelben Kunstblüten kamen zudem bunte ausgeblasene Eier, bemalt von meiner kleinen Tochter, zum Einsatz.

Nach nur wenigen Tagen konnte man die Kresse ernten und auf der Schnitte oder im Quark genießen. So einfach kann Osterdekoration sein.

 

Keine Kommentare - Categories: Allgemein, Tipps

Jessi-bloggt

9. Dezember 2012 - Author: Jessika

Auf diesem Blog schreibe ich, Jessika über Themen meiner Welt. Somit heiße ich euch herzlich Willkommen 🙂

Keine Kommentare - Categories: Allgemein